Facebook Analytics – alles an einem Platz

Erst am 18.04. auf der F8 in San Francisco vorgestellt, hat Facebook bereits die neuen Facebook Analytics ausgerollt. Hier hat Facebook mehrere verschiedene Insights in ein Tool gesteckt: die Facebook Analytics.

Dabei könnt ihr nun zentral über euren Business Manager auf eure verschiedenen Ereignisquellen zugreifen: Seitenstatistiken, Apps, Pixel-Daten von Webseiten/Apps. Wir zeigen euch hier einen Weg durch einige der Einstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der Facebook Analytics.

Wie kommt ihr zu den neuen Facebook Analytics?

Ihr könnt die Facebook Analytics entweder ganz einfach über diesen Link https://www.facebook.com/analytics/ oder über euren Business Manager via Navigation erreichen:

Business Manager - Navigatoin

Alle eurem Account zugehörigen Seiten und Pixel werden automatisch zugeordnet und erscheinen zur Auswahl. Diese könnt ihr links über eine Navigation auswählen. Außerdem könnt ihr aber auch selbst Eventgruppen anlegen und somit Pixel und Seiten gemeinsam auswählen.

Was könnt ihr auswerten? Einige Zahlen im Überblick

Facebook Analytics - Übersicht

Automatisch wird euch am Anfang der Überblick gezeigt. Hier erscheinen wichtige Kennzahlen, die sich aber je nach ausgewählter Ereignisquellgruppe unterscheiden. Für eine Pixelgruppe wird hier die Entwicklung der Nutzerzahlen angezeigt, sowie kumulierte Werte wie einmalige Nutzer, neue Benutzer, Einnahmen oder auch die Verteilung von demographischen Werten wie Alter und Geschlecht.

In der linken Navigation findet ihr die anderen Bestandteile von Facebook Analytics, wie …

  • Dashboards
  • Aktivität
  • Nutzer
  •  Facebook Plattform
  •  Push Campaigns

Diese Varianten unterscheiden sich je nach verknüpfter Quelle. Über einen Klick auf die Menüs könnt ihr hier die gewünschten Boards aufrufen. Wir gehen im weiteren Verlauf nun auf Webseitenmesswerte ein.

Dashboards

Facebook Analytics - Dashboards

Hier könnt ihr euch individuelle Dashboards für einen schnellen Überblick über eure wichtigsten Kennzahlen für bestimmte Events wie Page View, Add to Cart oder auch Purchase erstellen. Die zur Verfügung stehenden Kennzahlen ändern sich dann auch entsprechend des ausgewählten Events. Dabei könnt ihr vordefinierte oder auch einen flexiblen Zeitraum wählen. Wir haben uns hier beispielsweise für einen E-Commerce-Kunden die Entwicklung von relevanten Funnel-Events, die Entwicklung der Seitenaufrufe sowie der Einnahmen eingeblendet.

Diese Dashboards könnt ihr auch mit allen anderen Nutzern teilen, entweder sehr selektiv über eine URL oder auch einen öffentlichen Zugriff für eine grundsätzliche Freigabe.

Aktivität – Aktive Nutzer, Einnahmen, Funnels

Hier könnt ihr Informationen über die Aktivitäten der Nutzer auf eurer Webseite abrufen und auch gebündelt darstellen. Von einfacher Darstellung bis zur komplexen Kohortenanalyse sind euch hier wenig Grenzen gesetzt.

Facebook Analytics - Aktivität/Nutzer

Über den ersten Reiter könnt ihr interessante Metriken wie die Entwicklung der Unique Visitors auf eurer Seite, Events pro Nutzer einsehen. Auch die Verteilung von Alter und Geschlecht könnt ihr hier genau auswerten.

Facebook Analytics - Aktivität/Einnahmen

Über „Einnahmen“ könnt ihr euch einen genaueren Einblick über die Kaufaktivitäten der Nutzer auf eurer Webseite verschaffen. Neben den kumulierten Werten für einen definierten Zeitraum könnt ihr euch genau ansehen, ob es an bestimmten Tagen Peaks gab und entsprechende Ableitungen treffen. Auch hier könnt ihr eure Käufer zusätzlich nach Alter und Geschlecht auswerten und so eure Kommunikation für conversionstarke Anzeigen gestalten.

 

Facebook Analytics - Aktivität/Funnel

Eines der interessantesten Tools ist die Darstellung eures Funnels. Diesen könnt ihr anhand eurer eingebundenen Pixeldaten in Wasserfallform darstellen lassen. Somit lassen sich hier die Punkte identifizieren, an denen die User die Seite wieder verlassen haben. In unserem Fall können wir den kompletten Funnel von allgemeinem Seitenaufruf über „Add To Cart“ und „Add Payment Info“ bis erfolgreichem Kaufabschluss darstellen. Dabei könnt ihr euch die einzelnen Schritte auch nochmal segmentieren, z.B. nach Alter, Geschlecht oder auch Gerät.

Nutzer – Highlights, Technologie

Unter diesem Punkt findet ihr die speziellen Informationen eurer Webseitenbesucher (insofern sie vorliegen). Dabei habt ihr Zugriff  In unserem Beispiel können wir allerdings auch 56% der Nutzer auf ihr Geschlecht erkennen, was ein guter Wert ist.

Facebook Analytics - Nutzer/Highlights

Facebook Analytics - Nutzer/Technologie

Sehr hilfreich ist auch die Auswertung zur Nutzung von verschiedenen Geräten. Diese geht wie auch in Google Analytics vom allgemeinen Betriebssystem bis zur detaillierten Version des Betriebssystems und auch welches Gerätemodell verwendet wurde.

 

Weitere Details

Wer noch mehr hierzu erfahren möchte, auch aufgrund anderer Ereignisquellen, kann sich hierzu gerne noch den offiziellen Link ansehen und viele weitere Infos abgreifen: https://analytics.facebook.com

 

Weitere coole und spannende Artikel aus der PPC-Welt findet ihr in unserem Online Marketing Blog!