Instagram advertising: the power of being an early adopter (Ben Harper)

Mit Spannung wurde von vielen der Vortrag von Ben Harper von Datify zum Thema Instagram Advertising erwartet. Das Werben auf der Plattform steckt vor allem in Deutschland noch in den Kinderschuhen und dementsprechend wurde auf interessante Insights aus UK gewartet.

Ben wies erst einmal auf den großen Nutzen des Netzwerks Instagram hin: “A picture tells a thousand words“. Dementsprechend hoch ist hier der Anreiz, qualitativ hochwertige Bilder bereitzustellen. Geschichten müssen mit nur einem Bild erzählt werden.

Wie bereits erwähnt ist die Nutzung von Instagram im internationalen Vergleich noch am hinteren Ende. Während in den USA bereits ca. 33 Millionen Menschen die Plattform nutzen, können wir in Deutschland nur 2,4 Millionen Nutzer erkennen.

Nun wurde es interessant – als Werbeformate stehen 3 verschiedene zur Verfügung:

  • Photo Ads
  • Video Ads
  • Carousel Ads

Die Optimierungsziele, wonach automatisch die Zielgruppe ausgesteuert wird, ähneln sich natürlich sehr stark mit denen der Mutter Facebook:

  • Optimierung auf Klicks
  • Optimierung auf Webseiten-Conversions
  • Steigerung der Bekanntheit
  • Steigerung der Beitrags-Interaktionen
  • Steigerung der Video-Views
  • Steigerung der Reichweite und Frequenz
  • Steigerung der App-Interaktionen
  • Steigerung von App-Installationen

Natürlich stehen auch die gleichen Ausrichtungsmöglichkeiten wie bei Facebook Ads zur Verfügung. Hier muss man allerdings immer auf eine ausreichend große Zielgruppe achten, da die Nutzerbasis von Instagram in Deutschland nur knapp ein Zehntel von Facebook beträgt.

Die von Ben angesprochenen Vor- und Nachteile liegen hierin:

Vorteile:

  • Aktuell wenig Konkurrenz
  • Geringerer CPC als bei Facebook
  • Höherer ROI als bei Facebook

Nachteile:

  • Noch nicht so erprobt
  • Tracking-Schwierigkeiten (Abweichung der Klickzahlen, da In-App Browser)

ppcmasters 2016 recap ben harper 01 - Instagram advertising: the power of being an early adopter (Ben Harper)

Zum Abschluss gab Ben nochmal einige Schlüsselhinweise zur besseren Nutzung von Instagram Ads:

  • Ignoriere Facebook: bei der Auswahl der Ausrichtung ausschließlich Instagram wählen
  • Nutze den Power Editor
  • Beachte das Tracking
  • Berücksichtige deine Zielgruppe in der Kommunikation

Wir können gespannt sein, wie sich die Werbemöglichkeiten auf Instagram in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln werden, da man bereits jetzt eine bedeutende Dynamik sieht, wie Facebook das Thema angeht.