Facebook Mastery Live Recap

Facebook Ads: seit wenigen Jahren ist der Social Media-Gigant immer stärker im Kopf der Werbetreibenden verankert und so wundert es natürlich nicht, dass hier immer mehr Konferenzen zu diesem Thema emporkommen. Auch in Berlin gab es am 16.06.2017 solch eine. Nach dem Facebook Ads Camp in Köln Anfang Mai 2017 wurde hier der Fokus auf Deep Dive-Hacks von erfahrenen Advertisern aus den USA gelegt. Wir haben für euch natürlich wieder die wichtigsten Tricks zusammengefasst!

Steven Kuhn (Global Sales Representative, Laybag und TrustBag)

In der Keynote versucht Steven Kuhn zu verdeutlichen, dass bei aller Planung seiner Anzeigen man auch einfach auf seine Intuition hören sollte und dabei versuchen muss, authentisch zu wirken. Denn das ist, was beim Endkunden ankommt. Sein inspirierender Vortrag schloss mit der Aussage, dass man mit dem Kopf zur Lösung kommt, aber mit dem Bauch letztlich auf den Weg dorthin.

James van Elswyk e1500582414982 - Facebook Mastery Live Recap

James van Elswyk (Purple Leads)

 

In diesem wirklich sehr tiefen Vortrag zeigte James einige wichtige Regeln zum richtigen Bidding und die anschließende Skalierung. Folgende drei Punkte sind hier wichtig:

  1. “Bid-to-Budget Ratio” muss stimmen (Bid: wie viel ist eine Conversion wert?; Budget: wie viele Conversions sollen passieren?)
  2. Nutze immer die Optimierung für ein Conversion Event, um dem Facebook Algorithmus die richtigen Signale für die Optimierung zu senden
  3. Vorgehen bei Kampagnen-Launch: Test (Zielgruppe, Ads, LP, Bids) → Bestätigen (konstant 10 Conversions/Tag) → Skalierung (mit 10x Budget von CPO)

Maria Claudio e1500582536506 - Facebook Mastery Live Recap

Panel mit Maria Claudio (Client Solutions Manager, Facebook)

 

Im Anschluss wurde Maria von Facebook ins Kreuzverhör genommen und hier einige interessante Insider-Erkenntnisse herausgeholt. Dabei sollte man nicht zwingend auf den Relevance Score als Key Metric achten, da auch bei etwas mehr Text deine Ad eine gute Performance abliefern kann. Facebook selbst wird hier in Zukunft sehr stark auf E-Commerce-Unternehmen setzen, was auch der Ansatz Dynamic Ads natürlich wiederspiegelt. Ein weiterer Tipp war, dass man das Audience Overlapping beachten muss. Das allerdings primär dann nur bei kleineren Budgets, wenn die Zielgruppen schneller erreicht werden.

Paul Jeyapal e1500582695144 - Facebook Mastery Live RecapPaul Jeyapal (Co-Founder, Synapse Media Group)

Paul zeigte mehrere kleine Tricks, wie man Facebook Ads positiv erstellen kann. Hier kamen 5 verschiedene Punkte auf: 1. “Kill negative Feedback” (Kommentare mit Keywords filtern) 2. Verstehe den Kunden und fokussiere dich auf den Clickout 3. Good Ad Copy (auf Ängste der Nutzer eingehen, Emotionen mit Bildern darstellen) 4. Kampagnen segmentieren (nach Alter, Interessen für eine bessere Ansprache) 5. Content anderer über Redirect bewerben (Bildung eigener Custom Audiences)

Jason Akatiff e1500582797520 - Facebook Mastery Live RecapJason Akatiff (CEO, A4D)

Das Thema von Jason war die Skalierung von Facebook Ads. Hier zeigte er zwei grundsätzliche Ansätze zur Skalierung auf: Wide (langlebig) vs. Deep Strategy (fokussiert und kurzlebig). Seiner Meinung nach ist es wichtig sich einige elementare Fragen für den Erfolg stellen, wie “Mag Facebook dein Produkt?”, “Besteht überhaupt die Möglichkeit der Skalierung?” oder “Kann man eine Firehose Strategy fahren?” (Bespielung sehr großer Zielgruppen). Dabei muss man berücksichtigen, dass der ROI sinkt, je größer man wird und man hier für einen besseren CPM möglichst hohes Engagement erzielen muss. Eine wichtige Kennzahl gab Jason auch noch mit: den EPC (CPA*CR), der möglichst hoch sein sollte.

Thomas Bartke e1500583045177 - Facebook Mastery Live RecapThomas Bartke

Für Thomas besteht ein Facebook Ads-Zyklus aus primär drei Phasen: “Build & Test”, “Solidify & Optimize” und “Scale & Backend”. Beim Testing werden Daten auf jeglichen Ebenen (Ad Engagement, Ecom Engagement, Buying Behavior) auf geringem Niveau erhoben und für spätere Phasen überprüft. Das Ad Engagement sollte hier sehr hoch sein (Ziel: geringer CPM), während beim Ecom Engagement das Verhältnis Link Clicks/View Content kleiner eins sein sollte. Das Buying Behavior kann durch Custom Audiences abgebildet werden. Um Facebook Ads auch skalieren zu können, muss ein starkes Produkt dahinterstehen, da es ansonsten etwas aussichtslos ist, das Produkt für eine große Masse zu bewerben. Das passiert dann im besten Fall durch Lookalike Audiences oder auch durch die bereits bestehenden Funnel Visitors, die man zum Kauf animieren kann.

Patrick Dermak e1500583130635 - Facebook Mastery Live RecapPatrick Dermak (Co-Founder, Adbakery)

Auch Patrick hat hier die gleichen Phasen in einer abgeänderten Reihenfolge aufgezeigt, nur etwas anders benannt: “Launch”, “Scale”, “Optimize”.

In der Launch-Phase wird anhand einer bereits sehr guten Seed-Audience (z.B. Custom Audiences nach Zeiträumen, Premium Segmenten oder Produktkategorien, Nutzer aus AdWords) das Fundament gelegt. Hier sollte man das Bidding auf circa 3-4x des von Facebook angelegten Gebotsvorschlages ansetzen und dann das Tagesbudget auf das 5-10-fache des Gebotes einstellen. Um von Anfang an einen guten Relevance Score zu erzielen (irgendwie ist er wohl doch wichtig), sollte man kurze Zeit (2-3 Tage) eine Engagement Ad schalten und dann diesen Beitrag für die Conversion Ad verwenden.

Skalierung der Facebook Ads ist wieder etwas schwerer, da man bekanntermaßen das Budget nicht von einem Tag auf den anderen schlagartig erhöhen kann. Dabei sollte man das Budget nur alle 2-3 Tage um maximal 20-30% erhöhen, um dem Algorithmus ausreichend Anpassungsmöglichkeiten zu geben. Eine andere Option? Ad Sets duplizieren oder auch den gesamten Account, wenn es in größere Dimensionen geht.

Die Optimierung besteht letztlich darin, dass man die generierten Nutzer mittels Retargeting erneut anspricht und demnach deutliche Performance-Zuwächse erzielen kann. Außerdem sollte man auf Kommentare unter den Anzeigen antworten, um den Nutzern Nähe zu demonstrieren und so ihr Vertrauen gewinnen.

Letzter Tipp von Patrick: Nutzt Messenger Ads!

 

Nach diesem Tag voller Input sind wir nun weiterhin sehr gut gerüstet für alle Aufgaben, die sich um Facebook Ads drehen. Auch konnten wir bereits einige dieser Tricks erfolgreich anwenden und Performance-Steigerungen erzielen. Habt auch ihr Fragen zum Thema Facebook Ads? Schreibt uns eine Nachricht unter m.me/adtraffic oder über unser Kontaktformular!